Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
- Ausstellung: WHEN MADNESS IS A LUXURY
- Rückblick
- Ausstellung: Map, Mind, Memory
- Ausstellung: FILTER
- Ausstellung: Mitmach-Ausstellung: ALLE ZEIT DER WELT
- Ausstellung: Ein Stil ─ drei Welten!
- Ausstellung: Begrenzung als Inspiration
- Ausstellung: Mysterien in Gold
- Ausstellung: Sonderfahrt
- feinstofflich - Silvia Jung-Wiesenmayer
- Der Andere
- Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
- 8. Quellen der Kunst
- Mitmachausstellung: Spür mal!
- Ausstellung: Democratic Moment
- Ausstellung: KREUZ
- Panorama 2014
- Sonja Hünig - eXpressiv
- BSW-Fotogruppe Kempten
- Mitmachausstellung: Papier
- Kunstverein Landsberg: VON UNS AUS
- KickART
- Corinna Theuring: Wirrklichkeit
- Jahresausstellung des Freien Kunstvereins
- Lukas Kindermann: Fragments of the Universe
- Ausstellung: baupreis allgäu 13
- Gerhard Menger
- Junge Kunst
- So sehen Schüler die Energiezukunft
- Überlagerung, Netz und Farbe
- Werkblock 13
- Stadt Land Fluss
- Josef Konrad
- NATURASPEKTE
- KUNST STOFF PLASTIK
- 7. Quellen der Kunst
- Werkblock12: Papier
- Träume tragen den Körper
- Matthias Wohlgenannt: bilder bauen
- BBK - DIE NEUEN
- European Fine Art
- Ausstellungen 2010
- Ausstellungen 2009
- Ausstellungen 2008
- Ausstellungen 2007
- Ausstellungen 2006
- Ausstellungen 2005
- Bertram Schilling
- Kindheitsmythos
- Handzeichnung
- Zwiesprache III
- Jürgen Elsner
- Wilhelm + Maria Huber
- Rustige: anima
- Der unbekannte Riese
- 2002 - 2004
- Pressereaktionen
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


Stephan Rustige: anima

25. November bis 22. Januar



Die Kunsthalle Kempten zeigt von 25. November bis 22. Januar Werke des Universal- und Konzeptkünstlers Stephan Rustige. Materialbilder, Objekte, Malerei von tiefgründiger Wirkung entstehen in seinem Bauernhofatelier in Trunzen bei Wiggensbach. Erstmals ist im Allgäu eine umfassende Schau des vielfältigen Werkes zu sehen. Der Titel >anima< verweist auf die Suche des Künstlers nach der Seele der Schöpfung, dem inneren Kern der Natur.

Im Rahmen der Ausstellung finden zwei Konzerte statt:
Sonntag, 11. Dezember 2005
19.00 Uhr
Einlass 18 Uhr - Barbetrieb und Ausstellung
Eintritt: EUR 10,-

Durban Poison
Klaus Burger | Tuba
Matthias Schneider-Hollek | Electronics

Erdige Bläsersounds treffen auf digitale Klangwelten.
Durban Poison zeigt einen konstruktiven Ausweg aus der Sinnkrise des konventionellen Musikbetriebes auf. Energiegeladene Improvisationen und ausgeklügelte Ablaufpläne erzeugen einen Dialog mit den Objekten der Ausstellung. Freudvolle Grooves sowie warmhaftige Patterns, digital erzeugt, paaren sich mit sinnlichem Klangwirken und mikrotonalem Wunderweben eines analgoen, gleichwohl hochvirtuosen Bläserknaben.
Klaus Burger ist bekannt als einer der führenden Tubisten Deutschlands. Er ist gefragter Solist bei den renommiertesten Ensembles der zeitgenössischen Musikszene. Zahlreiche ihm gewidmete Werke hat er in den vergangenen Jahren uraufgeführt. Er schreibt Filmmusik, Theatermusik und komponiert für Konzerte und Improvisationsprojekte.

www.klaus-burger.com

Freitag, 13. Januar 2006
21 Uhr
Einlass 20 Uhr - Barbetrieb und Ausstellung
Eintritt: EUR 10,-
Harry Gelb

Raum-Klang-Installation
Hubl Greiner | Maschinen, Tonträger, Waterphone, Objekte, Drums, Laptop
Jens Volk | Bass
Stephan Rustige | Trompete, Stimme, Objekte

"Musikalische Organismen", die bereits vor ihrer Fusion zu "Harry Gelb" 2005 auf einen gemeinsamen Kern blicken können - die musikalische Grenzüberschreitung - geben sich elektro-akustischen Abstraktionen hin. Die Musiker und Künstler verbindet die unbändige Lust, aus konkretem Klangmaterial durch spezielle Spieltechniken oder elektronische Bearbeitung ganz neue Sounds zu kreieren. De-Konstruktion des Klangs, die diesen auf kreative Weise neu rekonstruieren.
Das Konzert von "Harry Gelb" bietet das einzigartige Erlebnis, Stephan Rustige zugleich als Bildkünstler wie als Musiker zu erleben - in einer Raum-Klang-Installation mit faszinierenden Musikkünstlern.

Vorverkauf in der Ausstellung ab 25. November 2005 über die Ausstellung
Vita
www.rustige.info
www.hubl.com
www.hulu.de
[30.11.05, AZ] Verstehen mit Gefühl (50 KB)

mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung


Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de