Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Zeitreise
- Blicke ins Allgäu
- Leben in der Stadt
- Arbeit & Andacht
- Selbstgesponnen, selbstgemacht
- Der Weg ist das Ziel
- Zeit ist Geld
- Rückblick
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum




Arbeit und himmlischer Segen

Leben auf dem Dorf


In den Dörfern lebten nicht nur zahlreiche Bauern, sondern auch viele Handwerker und Tagelöhner. Nur die großen Höfe hatten Knechte und Mägde. Die meisten Kleinbauern übten ein Handwerk aus und verdienten zum Beispiel als Weber, Schuster, Rechenmacher oder als Pfannenflicker Geld dazu. Andere arbeiteten als Tagelöhner auf großen Höfen.

Der Ablauf bäuerlichen Arbeitens war abhängig von äußeren Einflüssen wie Jahreszeit, Klima und Wetter. Daneben teilten auch zahlreiche kirchliche Feiertage das ganze Leben und das Arbeiten im Jahreslauf ein.

Heiligengedenktage waren solche festgelegten Daten. An Maria Lichtmess erhielten Dienstboten den Lohn. Zu diesem Tag konnten sie auch die Stelle wechseln. Eine gute Ernte, Gesundheit von Vieh und Menschen suchte man durch Gottes Schutz und Hilfe zu sichern. Davon zeugen Wallfahrten und Andachtsgegenstände.



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de