Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
- Ausstellung: FILTER
- Rückblick
- Ausstellung: Mitmach-Ausstellung: ALLE ZEIT DER WELT
- Ausstellung: Ein Stil ─ drei Welten!
- Ausstellung: Begrenzung als Inspiration
- Ausstellung: Mysterien in Gold
- Ausstellung: Sonderfahrt
- feinstofflich - Silvia Jung-Wiesenmayer
- Der Andere
- Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
- 8. Quellen der Kunst
- Mitmachausstellung: Spür mal!
- Ausstellung: Democratic Moment
- Ausstellung: KREUZ
- Panorama 2014
- Sonja Hünig - eXpressiv
- BSW-Fotogruppe Kempten
- Mitmachausstellung: Papier
- Kunstverein Landsberg: VON UNS AUS
- KickART
- Corinna Theuring: Wirrklichkeit
- Jahresausstellung des Freien Kunstvereins
- Lukas Kindermann: Fragments of the Universe
- Ausstellung: baupreis allgäu 13
- Gerhard Menger
- Junge Kunst
- So sehen Schüler die Energiezukunft
- Überlagerung, Netz und Farbe
- Werkblock 13
- Stadt Land Fluss
- Josef Konrad
- NATURASPEKTE
- KUNST STOFF PLASTIK
- 7. Quellen der Kunst
- Werkblock12: Papier
- Träume tragen den Körper
- Matthias Wohlgenannt: bilder bauen
- BBK - DIE NEUEN
- European Fine Art
- Ausstellungen 2010
- Ausstellungen 2009
- Ausstellungen 2008
- Ausstellungen 2007
- Ausstellungen 2006
- Ausstellungen 2005
- 2002 - 2004
- Arnulf Heimhofer, Burgberg
- Genie im Schatten - Balthasar Riepp
- Leibeserziehung - Christian Hörl
- Katja von Lübtow: Skulpturen
- Kilian Lipp - neue Arbeiten
- Schau- und Shownacht
- Zeitplan
- Teddybären-Ausstellung
- Ted-Galerie
- Bauhaus Architektur
- Teddy-Begleitprogramm
- Fliegenpilz und Pfifferling. Phantastische Pilzebilder
- Zwiesprache II
- minimalist gardens
- Geschichte des Johannisvereins
- Voyage - Voyage
- Mail-Art-Ausstellung
- Pressereaktionen
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


Arnulf Heimhofer, Burgberg

akademischer Maler



Arnulf Heimhofer, 1930 in Burgberg bei Sonthofen geboren, legte die handwerkliche Basis für sein Künstlertum durch eine Schreinerlehre mit Gesellenbrief und die Volontärzeit bei einem Kirchenmaler. Er studierte bis 1959 an der Kunstakademie in München bei Prof. Hermann Kaspar. Auf seinen Abschluss als "akademischer Maler" legt Arnulf Heimhofer großen Wert, denn er belegt einerseits die gründliche Ausbildung, andererseits erklärt er die Hinwendung zu Geschichte und Kunstgeschichte.

Die Souveränität im großen Format erwarb sich Heimhofer durch die illusionistische Wandmalerei, die ihn nach dem Studium selbstbewusst und letztlich bekannt werden ließ. Heimhofer arbeitete stets gern in luftiger Höhe auf dem Gerüst. Er war in München bei verschiedenen Restaurierungen tätig, so an den Propyläen, an der St.-Michaels-Kirche, am Cuvilliés-Theater, an der Oper. Im Jahr 1961 erhielt Heimhofer den Kunstpreis der Stadt Kempten für sein Gemälde "Am Fluß". Ins Allgäu zurückgekehrt, wurde er ein gefragter Künstler für Fassadengestaltungen, Saal- und Kirchenausstattungen, für Kunst am Bau.

Öffentliche Aufträge gab es zuhauf. Arbeiten auf Leinwandbilder entstanden zunächst eher nach Feierabend, traten durch den Publikumszuspruch mit der Zeit zunehmend in den Vordergrund.
Zu den Verdiensten Arnulf Heimhofers zählen auch die Ausbildung zahlreicher Kunstschüler sowie sein Wirken als Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben-Süd e.V. von 1985 bis 1994. Über sein intensives Arbeiten sagte er: "Es kommt schon einmal vor, dass man ein Bild in einem Saus heruntermalt, wo eigentlich von Anfang an alles festliegt, aber genauso häufig ist, dass man über ein Jahr, immer wieder, an Bildern malt. Ich hoffe auch, dass man meinen Bildern ansieht, dass Arbeit drin steckt."
In Burgberg unterhält Arnulf Heimhofer in den Sommermonaten mit der "Kreuz-Galerie" ein offenes Atelier. Dieser besondere Ort lädt zur Begegnung mit dem einzigartigen Künstler Arnulf Heimhofer.

mehr dazu



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de