Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Zeitreise
- Blicke ins Allgäu
- Glaspfeife und Schnapshund
- Leben in der Stadt
- Arbeit & Andacht
- Zeit ist Geld
- Rückblick
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum






Glaspfeife und Schnapshund


In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts entstanden im Allgäu immer mehr Glashütten. Einige lagen in den waldreichen Tälern der Flüsse Eschach und Kürnach zwischen Isny und Kempten. In diesem kleinen Gebiet gab es alle Rohstoffe, die damals für die Glasherstellung nötig waren: Quarz, Sand, Kalkstein und vor allem genug Holz, um die Schmelzöfen der Glashütten zu befeuern.

Schmelzer, Schürer und Glasbläser produzierten in den Glashütten vor allem Gebrauchsartikel wie Flaschen, Fensterglas, Tintengläser oder auch Scherzgefäße wie die gläsernen Schnapshunde. Kostbares Schmuckglas stellte man seltener her.

Geleitet wurden die Glashütten von Glasmeistern. Die eigentlichen Besitzer der Betriebe waren jedoch die Herren von Waldburg sowie das Kloster Isny. Auch das Fürststift Kempten besaß einige Glashütten. Die bekannteste lag in Quellenried im Eschachtal.

Nach 1803 übernahmen die Glasmeister die Betriebe der damals aufgelösten Klöster Isny und Kempten. Die bedeutende Glasmeisterfamilie Schmid erwarb im Jahr 1822 nicht nur die Glashütte in Quellenried, sondern sie gründete auch den Ort Schmidsfelden und errichtete dort 1825 eine neue Glashütte.

Schmidsfelden war die letzte Allgäuer Glashütte. Steigende Holzpreise, eine schwierige Absatzlage und sinkende Glaspreise führten schließlich dazu, dass der Betrieb 1898 geschlossen werden musste.



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de