Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
- Ausstellung: Map, Mind, Memory
- Rückblick
- Ausstellung: FILTER
- Ausstellung: Mitmach-Ausstellung: ALLE ZEIT DER WELT
- Ausstellung: Ein Stil ─ drei Welten!
- Ausstellung: Begrenzung als Inspiration
- Ausstellung: Mysterien in Gold
- Ausstellung: Sonderfahrt
- feinstofflich - Silvia Jung-Wiesenmayer
- Der Andere
- Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
- 8. Quellen der Kunst
- Mitmachausstellung: Spür mal!
- Ausstellung: Democratic Moment
- Ausstellung: KREUZ
- Panorama 2014
- Sonja Hünig - eXpressiv
- BSW-Fotogruppe Kempten
- Mitmachausstellung: Papier
- Kunstverein Landsberg: VON UNS AUS
- KickART
- Corinna Theuring: Wirrklichkeit
- Jahresausstellung des Freien Kunstvereins
- Lukas Kindermann: Fragments of the Universe
- Ausstellung: baupreis allgäu 13
- Gerhard Menger
- Junge Kunst
- So sehen Schüler die Energiezukunft
- Überlagerung, Netz und Farbe
- Werkblock 13
- Stadt Land Fluss
- Josef Konrad
- NATURASPEKTE
- KUNST STOFF PLASTIK
- 7. Quellen der Kunst
- Werkblock12: Papier
- Träume tragen den Körper
- Matthias Wohlgenannt: bilder bauen
- BBK - DIE NEUEN
- European Fine Art
- Ausstellungen 2010
- Ausstellungen 2009
- Ausstellungen 2008
- Ausstellungen 2007
- Ausstellungen 2006
- Ausstellungen 2005
- 2002 - 2004
- Pressereaktionen
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


Matthias Wohlgenannt
„bilder bauen“

Kunsthalle Kempten 


17.3. bis 1.4.2012
Di - Fr: 15.00 - 18.00 Uhr
Sa / So: 12.00 - 18.00 Uhr

Kunsthalle Kempten
Memminger Str. 5
87439 Kempten
Tel.: 0831 2525-369

Ausstellungseröffnung: Freitag, 16. März 2012, 19.00 Uhr

Eröffnungsabend:
Die Begrüßungsworte spricht der Oberbürgermeister Dr. Netzer und der Vorstand des BBK, Hans Günter Stephan.
Die Einführung hält Gerhard Schebler.

Der Künstler ist anwesend am
Eröffnungsabend
Samstag, 17.3.: 12.00-18.00 Uhr
Sonntag, 18.3.: 12.00-14.00 Uhr
Freitag, 23.3.: 15.00-18.00 Uhr
Samstag, 24.3.: 12.00-18.00 Uhr
Sonntag, 1.4.: 12.00-18.00 Uhr

[17.03.12, Allgäuer Zeitung] Genial verwerteter Optikermüll (52 KB)
[21.03.12, Kreisbote] Ganz wörtlicher Titel (289 KB)

In seinen Zeichnungen, Objekten und Installationen erforscht Matthias Wohlgenannt die Zusammensetzung von Bildern. Er sammelt und produziert auf verschiedenste Weise Kombinationen aus unterschiedlichen visuellen Bereichen, wobei Aufbauprinzip, Arbeitsweise und Materialität im Zentrum seiner Untersuchungen stehen. Er versucht, assoziative Berührungspunkte zu finden und Analogien herauszuarbeiten; daraus entwickelt er Ordnungsmodelle und modulare Systeme.

Matthias Wohlgenannt lebt und arbeitet in München. Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Sighard Gille und an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Horst Sauerbruch und Prof. Albert Hien. Derzeit ist er als Assistent von Prof. Albert Hien an der Akademie der Bildenden Künste München tätig.


Biografie

1975 geboren in Heimenkirch / Westallgäu
1999-03 Studium bei Prof. Sighard Gille an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2003-05 Studium bei Prof. Horst Sauerbruch an der Akademie der Bildenden Künste, München
2005-06 Studium bei Prof. Albert Hien an der Akademie der Bildenden Künste, München
seit 2009 künstlerischer Mitarbeiter von Prof. Albert Hien, Akademie der Bildenden Künste, München


Ausstellungen / Auszeichnungen / Stipendien (Auswahl)

2003 „Holzschnitten“, Laden für Nichts, Leipzig

2004 „An der Quelle“, Kunsträume Kempten
        „Testbild“, TÜV Süd, München
        ZDF – Kleinplastik – Preis

2005 „Invasion“, Pasinger Fabrik, München

2006 Deloitte – Kleinplastik – Preis

2007 „Silicone Valley“, Weltraum, München 
        „Prolog 1“, Anton Schwarzbach, Berlin
        Atelierstipendium des Freistaates Bayern

2008 59. Kunstausstellung“, Residenz, Kempten
        „Prolog 3“, Anton Schwarzbach, Berlin
        Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung
        im Rahmen der 59. Kunstausstellung zur
        Allgäuer Festwoche, Kempten

2009 „Strichwärts“, Galerie Pankow, Berlin
        „Weltraum“, Lothringer13, München
        „60. Kunstausstellung“, Residenz, Kempten 
        „Prolog 5“, Anton Schwarzbach, Berlin

2010 „Prolog 6“, Galerie Parterre, Berlin
        „Chapeau Claque“, Kesselhaus, Lindenberg 
        „61. Kunstausstellung“, Residenz, Kempten
        „Observatorium“, Weltraum, München
        „viermaleins“, Kunstgalerie Fürth

2011 „pop hits“, Tanzschule Projects, München 
        „Prolog 7“, Anton Schwarzbach, Berlin
        „Jahresausstellung 2011“, Kunstverein Rosenheim
        „62. Kunstausstellung“, Residenz, Kempten
        „reflectionfactury“, Kunstarkaden der Stadt München
        „Die Neuen“, Kunsthalle Kempten 
        „Prolog 8“, Anton Schwarzbach, Berlin 
 




Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de