Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Rückblick
- Ausstellung: Maximilian Rueß und seine Zeitgenossen
- Ausstellung: Die dunkelsten Allgäuer Sagenorte
- Heimhuber
- Denkmal im Wald
- Synagogen in Schwaben
- Schätze aus dem Kunstkabinett
- Adolf Hengeler
- Kreative Kinder - Buchkinder
- Wen die Muse küsst
- Ausstellung: SCHNEE.
- Stadtführung auf Frauenspuren
- Mitmach-Ausstellung: Das Geheimnis der Farben
- Ausstellung: GeschichtsBilder
- Veranstaltungen 2011
- Ferdinand Kuschel
- Ausstellung: Herz ist Trumpf!
- Familienbande
- mathematikum
- Sehnsucht nach Harmonie
- Gesichter einer Stadt
- Adventskonzert
- Frische Fische anno 1759
- Tag der Fischerei
- Kaufläden & Spielzeug
- Neueste Weltbegebenheiten
- Der Name der ersten Zeitung
- Adventskalender
- Lala Aufsberg - Kinderwelten
- Lala Aufsberg - Begleitprogramm
- Vernarrt in die Fotografie
- Holzschnitzerei
- Johann Keller
- Arme Kinder
- Kunstkabinett
- Depression
- Peter Hutter
- Museumsnacht
- Konrädler
- Horst Heilmann
- Neuerwerbungen
- Storyteller
- Ins Bild gesetzt...
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum


Ins Bild gesetzt...

Neu-Erwerbungen 1996 - 2001: Gemälde, Grafiken, Objekte für die Museen der Stadt Kempten


Die Sonderausstellung gewährt Einblick in einen wichtigen Teilbereich der Museumsarbeit, der allerdings meist unbemerkt von der Öffentlickeit stattfindet: die Sammeltätigkeit. Sie ist der erste Schritt der klassischen Museumsaufgaben Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln.

Eine Auswahl der Gemälde, Grafiken und Objekte, die im Lauf der letzten 5 Jahre durch Schenkung oder Ankauf in die Kemptener Sammlungen gelangten, wird in der neuen Sonderausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Darunter sind stadtgeschichtlich oder regionalgeschichtlich interessante Grafiken und Miniaturen, z.B. von W. Scheuchzer und J. Poppel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, Franz Xaver Unterseher, Hans Merz, Joseph Lipp und Udo Scholz.

Die Kunstszene des Allgäus vom späten 18. Jahrundert bis zu Gegenwart ist verteten mit neu erworbenen Arbeiten u.a. von Franz Joseph Hermann, Johann Michael Voltz, Angelika Weiß, Johann Baptist Weiß, Adolf Hengeler, Max Unold, Carl Rabus sowie Helga Benesch, Hans Wachter, Waltraud Janzen, Christa Kyrein-Fröhlich, Stephan Rustige, Renate Bühr, Max Schmelcher, Christian Hörl und Elke Matthiesen-Müller.

Ausstellungszeitraum: 16. Oktober bis 2. Dezember 2001
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr

Eintritt frei

 




Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de