Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Rückblick
- Ausstellung: Maximilian Rueß und seine Zeitgenossen
- Ausstellung: Die dunkelsten Allgäuer Sagenorte
- Heimhuber
- Denkmal im Wald
- Synagogen in Schwaben
- Schätze aus dem Kunstkabinett
- Adolf Hengeler
- Kreative Kinder - Buchkinder
- Wen die Muse küsst
- Ausstellung: SCHNEE.
- Stadtführung auf Frauenspuren
- Mitmach-Ausstellung: Das Geheimnis der Farben
- Ausstellung: GeschichtsBilder
- Veranstaltungen 2011
- Ferdinand Kuschel
- Ausstellung: Herz ist Trumpf!
- Familienbande
- mathematikum
- Sehnsucht nach Harmonie
- Gesichter einer Stadt
- Adventskonzert
- Frische Fische anno 1759
- Tag der Fischerei
- Kaufläden & Spielzeug
- Neueste Weltbegebenheiten
- Der Name der ersten Zeitung
- Adventskalender
- Lala Aufsberg - Kinderwelten
- Lala Aufsberg - Begleitprogramm
- Vernarrt in die Fotografie
- Holzschnitzerei
- Johann Keller
- Arme Kinder
- Kunstkabinett
- Depression
- Peter Hutter
- Museumsnacht
- Konrädler
- Horst Heilmann
- Neuerwerbungen
- Storyteller
- Ins Bild gesetzt...
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum


Neueste Weltbegebenheiten

225 Jahre Verlag und Buchhandlung Tobias Dannheimer
7. Juni – 7. September 2008
Begleitprogramm zur Ausstellung


Kempten – Stadt der Bücher

Der Buchdruck begann in Kempten mit der 1593 gegründeten »Typographia ducalis Campidonensis«, der Hofbuchdruckerei des Stifts. Um 1750 wurde eine eigene Buchhandlung eingerichtet, die noch heute den Namen des Buchdruckers Joseph Kösel (1759 – 1825) trägt. Die Kösel Buch GmbH besteht als einer der ältesten deutschen Verlage seit über 400 Jahren.

Das reichsstädtische Pendant waren der Verlag und Buchhandel von Tobias Dannheimer. In der sechsten Generation wird die Buchhandlung heute, mit Filialen in Kaufbeuren, Memmingen, Oberstdorf und Oberstaufen, von der Familie Edele betrieben. Das Verlagswesen nahm Herbert Edele (1936 – 2007) seit 1983 wieder auf. Er setzte nicht nur die Dannheimer-Tradition fort, regionale Geschichtswerke zu drucken, sondern baute eine bemerkenswerte Sammlung auf mit Büchern, grafi schen Werken und Dokumenten aus der langen und interessanten Firmengeschichte.

»Neueste Weltbegebenheiten«

So lautete der Name der ersten Zeitung in Kempten, gegründet 1783 – vor 225 Jahren. Tobias Dannheimer druckte sie nicht als Lokalzeitung, sondern als ein Blatt mit politischen Nachrichten aus allen deutschen Landen. Die spätere »Kemptner Zeitung« unter der Schriftleitung von Balthasar Waibel wurde in der Revolution 1848/49 zum Organ der freiheitlich gesinnten Allgäuer.

Moderne Zeiten

»In den Tagen des Hochsommers bringt die Eisenbahn eine ansehnliche Zahl von Gästen aus dem Norden her in’s Algäu, die um Sommerfrische zu halten, längere Zeit daselbst verweilen«, hieß es 1856 im »Handbuch für Reisende«. Die Bahnlinie München – Kempten wurde 1854 fertiggestellt. Auf der Lithographie von Eberhard Emminger (1808 – 1885) ist die 1851 gebaute Holzträgerbrücke der König-Ludwig-Nord- Süd-Eisenbahn über die Iller zu sehen.

Kempten, 2008

Die Ausstellung im Allgäu- Museum zeigt eine große Auswahl an Druckwerken aus dem Verlag Tobias Dannheimer – aus der »Sammlung H. Edele«, aus dem Allgäu-Museum, aus dem Stadtarchiv und aus dem Privatbesitz der Dannheimer-Nachkommen. Der zeitliche Schwerpunkt liegt auf dem 19. Jahrhundert, der Blütezeit des Verlages. Technische Hintergründe, die Künstler, Autoren und Buchgeschichten werden vorgestellt.

Die Ausstellung ist sowohl für Erwachsene wie für Kinder geeignet – ein spannendes Kapitel der Kemptener Stadtgeschichte.


Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de