Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
- Ausstellung: FILTER
- Rückblick
- Ausstellung: Mitmach-Ausstellung: ALLE ZEIT DER WELT
- Ausstellung: Ein Stil ─ drei Welten!
- Ausstellung: Begrenzung als Inspiration
- Ausstellung: Mysterien in Gold
- Ausstellung: Sonderfahrt
- feinstofflich - Silvia Jung-Wiesenmayer
- Der Andere
- Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
- 8. Quellen der Kunst
- Mitmachausstellung: Spür mal!
- Ausstellung: Democratic Moment
- Ausstellung: KREUZ
- Panorama 2014
- Sonja Hünig - eXpressiv
- BSW-Fotogruppe Kempten
- Mitmachausstellung: Papier
- Kunstverein Landsberg: VON UNS AUS
- KickART
- Corinna Theuring: Wirrklichkeit
- Jahresausstellung des Freien Kunstvereins
- Lukas Kindermann: Fragments of the Universe
- Ausstellung: baupreis allgäu 13
- Gerhard Menger
- Junge Kunst
- So sehen Schüler die Energiezukunft
- Überlagerung, Netz und Farbe
- Werkblock 13
- Stadt Land Fluss
- Josef Konrad
- NATURASPEKTE
- KUNST STOFF PLASTIK
- 7. Quellen der Kunst
- Werkblock12: Papier
- Träume tragen den Körper
- Matthias Wohlgenannt: bilder bauen
- BBK - DIE NEUEN
- European Fine Art
- Ausstellungen 2010
- Ausstellungen 2009
- Ausstellungen 2008
- Ausstellungen 2007
- Ausstellungen 2006
- Ausstellungen 2005
- 2002 - 2004
- Pressereaktionen
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


7. Quellen der Kunst


Ort: Kunsthalle Kempten, Memminger Str. 5
Zeit: Samstag, 23.06.2012 – Sonntag, 01.07.2012

Öffnungszeiten:
Sa. + So.: 12-18 Uhr, Di. + Mi. + Fr.: 15-18 Uhr, Do.: 15-20 Uhr

geöffnete Ateliers:
Samstag, 30.06. + Sonntag, 01.07.:  11-18 Uhr


Zum 7. Mal „Offene Ateliers im Allgäu“ von Ottobeuren bis Immenstadt, von Lindau bis Ingenried und bis zur österreichischen Enklave Jungholz – die „Quellen der Kunst“ sprudeln nach wie vor auch in unserer Region. Kunst entsteht nicht nur in Metropolen, sondern auch in Ansiedlungen wie Albus, Opprechts, Greiters oder Trunzen – ebenso wie Quellen im Verborgenen entspringen, bevor ihre Wasser möglicherweise zum Fluss werden.

24 Künstlerinnen und Künstler öffnen für Sie ihre Ateliers und Werkstätten, Studios und Galerien, bieten Einblick in ihr Schaffen und lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen oder einfach nur das Geleistete wirken, als fertiges Bild an der Wand oder als Objekt oder Skulptur im Raum. Alle Beteiligten sind Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler(BBK) Schwaben-Süd e. V. der das Ganze organisiert und mitfinanziert.

Ein frei erhältliches Faltblatt verschafft einen Überblick über die beteiligten Künstlerinnen und Künstler, ihre Arbeit und ihre jeweiligen „Quellenorte“, auf einer großen Karte können sogar fast die Häuser ausfindig gemacht werden, in denen die Kunst entsteht und gezeigt wird. Natürlich sollen und können Interessierte gar nicht alle Angebote wahrnehmen, Sie hätten das ganze Wochenende gerade mal eine knappe halbe Stunde für jeden Zeit, und das ohne Fahrt. Sie können aber anhand der Daten auf dem Informationsblatt nach eigenem Geschmack und Kunstverständnis eine eigene Auswahl treffen und eine eigene Fahrroute zusammenstellen.

Begleitend zu den "7. Quellen der Kunst" findet in der Allgäu-Metropole Kempten eine Ausstellung in der Kunsthalle Kempten statt, die Werke aller beteiligten Künstler präsentiert und so eine lebendige Vorstellung von dem vermittelt, was es in den zugehörigen Ateliers zu entdecken gibt. Zusätzlich zu den Originalwerke der Beteiligten finden sich dort Lebensläufe, Fotos, Wegbeschreibungen und viele weitere Informationen.

Zur Eröffnung dieser Ausstellung am Freitag, 22. Juni, um 19 Uhr sind Sie herzlich eingeladen, um sich eine Woche vor den "Offenen Ateliers im Allgäu" geballt über das Angebot zu informieren und zeitgleich eine Kunstausstellung in der Kunsthalle Kempten zu erleben.

[29.06.12, Allgäuer Anzeigenblatt] Spannend, aber auch anstrengend (60 KB)
[29.06.12, Allgäuer Zeitung] Künstler öffnen am Wochenende ihre Ateliers (79 KB)
[28.06.12, Memminger Zeitung] Künstlern über die Schulter schauen (45 KB)
[23.06.12, Allgäuer Zeitung] Wo die Quellen der Kunst sprudeln (89 KB)

Die Künstler

Marijanca Ambos (Weiler)
Matthias Buchenberg (Rettenberg)
Christian Burkhardt (Pforzen)
Peter Ebenhoch (Legau)
Christian Hörl (Ruderatshofen)
Eunice und Peter Huf (Kaufbeuren)
Pit Kinzer (Markt Rettenbach)
Carmen Kirkpatrick-Russ (Ottobeuren)
Karl Heinz Klos (Ottobeuren)
Manfred Küchle und Gertraud Küchle-Braun (Dietmannsried)
Angela Lohr (Markt Rettenbach)
Karl K. Maurer (Günzach)
Gerhard Menger, (Kempten)
Anne Meßmer-Steinmann (Lindau)
Uwe Neuhaus (Opprechts/Altusried)
Tomislav Paunkovic (Jungholz/Österreich)
Stephan Rustige (Trunzen/Wiggensbach)
Max Schmelcher (Weiler)
Dieter Schmidt (Kaufbeuren)
Elke Wieland (Immenstadt)
Dr. phil. Magdalena Willems-Pisarek (Wertach)
Barbara Wolfart (Weitnau) 

7. Quellen der Kunst - Flyer und Karte (2.8 MB)
7. Quellen der Kunst - Die Künstler (1.4 MB)



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de