Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
- Ausstellung: FILTER
- Rückblick
- Ausstellung: Mitmach-Ausstellung: ALLE ZEIT DER WELT
- Ausstellung: Ein Stil ─ drei Welten!
- Ausstellung: Begrenzung als Inspiration
- Ausstellung: Mysterien in Gold
- Ausstellung: Sonderfahrt
- feinstofflich - Silvia Jung-Wiesenmayer
- Der Andere
- Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
- 8. Quellen der Kunst
- Mitmachausstellung: Spür mal!
- Ausstellung: Democratic Moment
- Ausstellung: KREUZ
- Panorama 2014
- Sonja Hünig - eXpressiv
- BSW-Fotogruppe Kempten
- Mitmachausstellung: Papier
- Kunstverein Landsberg: VON UNS AUS
- KickART
- Corinna Theuring: Wirrklichkeit
- Jahresausstellung des Freien Kunstvereins
- Lukas Kindermann: Fragments of the Universe
- Ausstellung: baupreis allgäu 13
- Gerhard Menger
- Junge Kunst
- So sehen Schüler die Energiezukunft
- Überlagerung, Netz und Farbe
- Werkblock 13
- Stadt Land Fluss
- Josef Konrad
- NATURASPEKTE
- KUNST STOFF PLASTIK
- 7. Quellen der Kunst
- Werkblock12: Papier
- Träume tragen den Körper
- Matthias Wohlgenannt: bilder bauen
- BBK - DIE NEUEN
- European Fine Art
- Ausstellungen 2010
- Ausstellungen 2009
- Ausstellungen 2008
- Maximilian Ruess
- Peter Mayer: rausfischen
- Kunst im Allgäu
- Nicht realisierte Projekte
- SEHNSUCHT EDEN
- Zeitinseln
- Ausstellungen 2007
- Ausstellungen 2006
- Ausstellungen 2005
- 2002 - 2004
- Pressereaktionen
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


PETER MAYER
r a u s f i s c h e n

Collage, Zeichnung, Malerei, Objekt
14.03. - 26.04.2009


Der Künstler führt an folgenden Sonntagen, jeweils um 11 Uhr,
durch die Ausstellung.
15. 3. / 29. 3. / 12. 4. / 26. 4.
Kunstpädagogisches Begleitprogramm
unter Telefon 0831 / 25 25 390 Frau Winkler

Fischköpfe, Gefäße, Kleider und Pflanzen sind elementare, symbolträchtige Teile des künstlerisch-ästhetischen Forschungsprozesses, in dessen Dienst -oder Bann– der Künstler seine Arbeit ansiedelt. In diesem Sinne repräsentiert die Ausstellung r a u s f i s c h e n den aktuellen Forschungsstand. Peter Mayer lebt und arbeitet in Nürnberg. Er reist viel.

Überall und immer aber sammelt er, was er sucht oder findet und archiviert es in ungeordneten Materialdepots. In seinen Collagen versetzt er die Fundsachen in neue Zusammenhänge, ergänzt sie mit „erlebten Linien“ aus fett aufgetragener Ölkreide oder sensiblen Spuren erstaunlicher Materialmischungen wie Sand und Klarlack. Das intuitive Verbinden von diesen künstlerischen Strategien mit einer sensibel getroffenen Materialauswahl lässt faszinierende Bildwelten entstehen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (12 EUR) in Zusammenarbeit mit der kunst galerie fürth.

Begleitwort im Katalog
mehr dazu

P E T E R M A Y E R
Lebt und arbeitet in Nürnberg
1954 in Kempten geboren
1978 Studium an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, Klasse Günther Dollhopf, Kunsterziehung
1988 Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Kunsterziehung bei Prof. Dr. W. Schmidt, EWF der Universität Erlangen-Nürnberg,
Seit 2007 Akad. Direktor am Lehrstuhl für Kunsterziehung

P R E I S E
1980 Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung
1981 Preis der Akademie der bildenden Künste Nürnberg
1987 Förderstipendium der Stadt Nürnberg mit der Werkbund-
Werkstatt-Nürnberg, 1990 Stipendium, 6. Internationales Pleinair, Rudolstadt / Gera, DDR
1992 Preisträger beim 1. Deutschen Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken, Schirn Kunsthalle Frankfurt
1993 Stipendium, Internationales Malersymposium Werfen / Salzburg
2003 1. Kunstpreis der Stadt Kempten / Allgäu
2007 Gastkünstler der Internationalen Akademie Marmaris / Türkei

E I N Z E L A U S S T E L L U N G E N ( Auswahl)
1990 Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart, „Skizzen zu einer Baustelle“, (K)
1991 Institut für moderne Kunst Nürnberg, „Baustelle Bild“, Zeichnungen auf Papier 1988–91, (K)
1992 Kunsthaus Nürnberg, „Zeichnungen auf Papier 1988–92“
1997 Galerie Hans Mayer, Düsseldorf, Ausstellungsraum Kaistraße, „Papierarbeiten 1992“
2001 Städtische Galerie im Kornhaus der Stadt Kirchheim u.T. „Große Gefühle – Formen der Erinnerung“
2002 Kunstkreis Norden e.V., “An der Öffnung zum Wind stehen“
2003 Galerie Pfaff & Partner, Schwarzenbruck, „Erinnerung–Risiko–Abbild“
2006 Galerie in der Foerstermühle, Fürth, „Fisch–mich!“ 2007 Galerie Pfaff, Schwarzenbruck, „Fischwelten“,
2009 Kunsthalle Kempten und kunst galerie fürth, „rausfischen“, (K)

A U S S T E L L U N G S B E T E I L I G U N G E N ( Auswahl )
1986 Galerie APEX, Göttingen, „Standpunkte“, Klasse Günter Dollhopf
1987 Haus der Kunst, München, „Große Münchener Kunstausstellung“ McLellan Galleries, Glasgow, „Zeitgenössische Kunst aus Nürnberg“
1988 Schloss Gottdorf, Schleswig – Holsteinisches Landesmuseum, „Auswahlausstellung Villa Massimo“, Kunsthalle Nürnberg, Krakau, Gera, Skopie, „Fränkische Kunst 89“
1989 BBK– Galerie, München, „Auswahlausstellung Bayer.-Staatsförderpreis“
1990 6. Internationales Pleinair, Rudolstadt – Gera, DDR, „Homage a Otto Dix,“ The 5 th International Contemporary Art Fair, Los Angeles, USA, Convention Center, Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart,
1992 Schirn Kunsthalle Frankfurt, „1. Deutscher Kunstpreis der Volks–und Raiffeisenbanken“
1993 Internationales Malersymposium Werfen / Salzburg,
1994 Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart, „Feste Wände und zwei Neue“
1996 Kuenburggewölbe Werfen / Salzburg, „10 Jahre Malersymposium Werfen“, 11. Schwäbischer Kunstpreis, Augsburg
2003 Stadtkunsthalle Regensburg, „Hülle + Haut“
2005 Galerie Landskronn Schneidzig,Nürnberg, „Impulse I + II
2006 Galerie Incontro, Eitorf, „Kopf an Kopf“
2007 Galerie Landskronn Schneidzig, Nürnberg, „Biblische Stoffe“

www.petmyart.de
[14.03.07, AZ] Fischköpfe und andere Fundstücke



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de