Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kunsthallen-Stipendium
Kunsthalle
Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche
Kunstpreise der Stadt Kempten
- Markus Pieper (2010)
- Stefan Winkler (2009)
- Franz Meier (2008)
- Peter Mayer (2003)
Thomas-Dachser-Gedenkpreise
Werkverzeichnis: Maximilian Ruess


Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu)  - 1996

Stephan Rustige
Wiggensbach
"Kleine Glocken im Wind" und "...Frei ...Luft"
1995, 1996

Der Maler Stephan Rustige aus Wiggensbach wird für seine beiden Arbeiten "Kleine Glocken im Wind" und "...Frei...Luft..." mit dem Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu) 1996 ausgezeichnet.

Ausgehend von den beiden in diesem Jahr eingereichten Arbeiten, die - nach dem einstimmig getroffenen Urteil der Jury - Ideenreichtum sowie bildnerisches und gestalterisches Ausdrucksvermögen des Künstlers beispielhaft zeigen, soll auch Stephan Rustiges gesamtes bisheriges Oeuvre durch diese Auszeichnung gewürdigt werden.

Die Wandarbeit "Kleine Glocken im Wind" hat die Grundform eines Ringsegmentes. Bereits mit der Entscheidung für diese Form löst sich der Künstler vom konventionellen Bild. Mit Gips und Acrylfarben in verschiedenen Pastelltönen ist die Oberfläche reliefartig pastos gestaltet, der Farbauftrag geht subtil auf die Form des Bildträgers ein. Das Ringsegment in seiner differenzierten, oszillierenden Farbigkeit vermittelt so den Eindruck von sachter Bewegung. Unterstützt vom Bildtitel werden Assoziationen wie z. B. Klang - Farbklang oder Tonschwingung - Farbenspiel möglich.

Auch im zweiten Kunstwerk "...Frei...Luft..." wird ein eigentlich herkömmliches Gemälde - eine abstrakte Farbkomposition in hellen Farbtönen - durch raffinierte Mittel zu einem Objekt verändert, das Bewegung und kinetisches Energiepotential zu vermitteln vermag. Hier entsteht die Wirkung eines Lichtspieles durch den aufgesetzten Formglaskasten. Dem Betrachter, der sich dem Formglaskasten von verschiedenen Seiten nähern kann, wird ein ganzes Spektrum unterschiedlicher Wahrnehmungsmöglichkeiten eröffnet. Räumlichkeit und differenzierte optische Effekte können so durch die eigene Bewegung erlebt werden.

Der Jury war es ein Anliegen festzuhalten, dass Stephan Rustiges Arbeiten stets Impulse und Denkanstöße zu geben vermochten.




Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2018 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de