Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Heinz Schubert – Malerische Streifzüge durch Kempten
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Rückblick
- Ausstellung: Maximilian Rueß und seine Zeitgenossen
- Ausstellung: Die dunkelsten Allgäuer Sagenorte
- Heimhuber
- Denkmal im Wald
- Synagogen in Schwaben
- Schätze aus dem Kunstkabinett
- Adolf Hengeler
- Kreative Kinder - Buchkinder
- Wen die Muse küsst
- Ausstellung: SCHNEE.
- Stadtführung auf Frauenspuren
- Mitmach-Ausstellung: Das Geheimnis der Farben
- Ausstellung: GeschichtsBilder
- Veranstaltungen 2011
- Ferdinand Kuschel
- Ausstellung: Herz ist Trumpf!
- Familienbande
- mathematikum
- Sehnsucht nach Harmonie
- Gesichter einer Stadt
- Adventskonzert
- Frische Fische anno 1759
- Tag der Fischerei
- Kaufläden & Spielzeug
- Neueste Weltbegebenheiten
- Der Name der ersten Zeitung
- Adventskalender
- Lala Aufsberg - Kinderwelten
- Lala Aufsberg - Begleitprogramm
- Vernarrt in die Fotografie
- Holzschnitzerei
- Johann Keller
- Arme Kinder
- Kunstkabinett
- Depression
- Peter Hutter
- Museumsnacht
- Konrädler
- Horst Heilmann
- Neuerwerbungen
- Storyteller
- Ins Bild gesetzt...
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum


Sehnsucht nach Harmonie

Pierre Schumann, Skulpturen (Bronze, Marmor)
Hans Erwin Steinbach, Malerei


13.08. – 05.09.2010
Kunstausstellung an zwei Orten:
Kornhaus/Börsensaal, Kempten
KEMPTENER KUNSTKABINETT

Die beiden Ausstellungen bringen einen Bildhauer und einen Maler in Dialog. Pierre Schumann, geboren 1917, international geschätzter Vertreter der Klassischen Moderne, arbeitete in Deutschland, Paris und Carrara. Hans Erwin Steinbach (1896-1971) gehörte zu den ersten Vertretern moderner Malerei nach 1945 im Oberallgäu. 1969 wurde er mit dem Kunstpreis der Stadt Kempten geehrt.

In reduzierter Bildsprache widmete sich Schumann menschlichen Themen in erotischer und mütterlicher Form sowie Tiermotiven wie Vögel, Stier oder Wisent.

Steinbach dagegen verzichtete mehr und mehr auf den Gegenstand und sah sein Ziel in harmonischen Form- und Farbklängen.

Nach leidvollen Kriegsjahren suchten sie beide für sich nach der Wahrheit hinter der Wirklichkeit und strebten nach Einklang mit Natur und Kosmos.

13.08. – 05.09.2010

Kornhaus/Börsensaal, Kempten
Großer Kornhausplatz 1
Geöffnet täglich (außer montags) 10.00-17.00 Uhr

KEMPTENER KUNSTKABINETT
Salzstraße 12
Geöffnet Donnerstag, Freitag, Samstag 16-18 Uhr,
Sonntag 11.00-16.00 Uhr


Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de