Zurück zur Startseite!
Startseite | Sitemap | Kontakt Suche:
MUSEEN
 
VERANSTALTUNGEN
 
MUSEUMS-
ENTWICKLUNG
KUNST IN KEMPTEN
 
PRESSE
 
INFOS
 
Kempten-Museum (ab 2018)
Allgäu-Museum
- Ausstellung: Im Geist der Aufklärung
- Öffnungszeiten und Preise
- Führungen / Projekte / Termine
- Café Arte
- Rundgang
- Zeitreise
- Kempten von 1945-1914
- Alte Zunftherrlichkeit
- Mühlberg-Ensemble
- Blicke ins Allgäu
- Leben in der Stadt
- Arbeit & Andacht
- Zeit ist Geld
- Rückblick
Alpin-Museum
APC - Archäologischer Park
Erasmuskapelle
Residenz
Allgäuer Burgenmuseum




Alte Zunftherrlichkeit


Noch im 19. Jahrhundert lebte die Mehrheit der Bürgerschaft in Kempten vom Handwerk. Kunstvolle Laden- oder Zunftzeichen deuten an, wie groß die Gewerbevielfalt in der Stadt war.

Die Handwerker waren in Zünften organisiert, die oft auf eine lange Tradition zurückblickten. Jeder Handwerker musste einer Zunft angehören, denn auch in Kempten bestand der Zunftzwang. Allerdings waren hier verschiedene Handwerke häufig in einer einzigen Zunft zusammengefasst.

Zünfte dienten sozialen und religiösen Zwecken. Sie überwachten auch die Qualität der Produkte, sprachen bei der Aufnahme neuer Meister mit, setzten die Preise fest und vieles andere mehr.

Das Zunftrecht war in Zunftbriefen festgelegt, die zusammen mit Urkunden und der Barschaft in Zunfttruhen oder Zunftladen verwahrt wurden. Wichtige Amtshandlungen einer Zunft durften nur bei "geöffneter Lade" vollzogen werden. Kostbare Trinkgefäße dienten der Geselligkeit und wurden bei manchen Zeremonien verwendet.

In Kempten blieben auch nach der Vereinigung von Reichsstadt und Stiftsstadt im Jahr 1818 die einzelnen Zünfte der beiden Stadtteile wie bisher streng voneinander getrennt. Zum Zusammenschluss kam es erst 1835. Nun traten an die Stelle der alten Zünfte die neuen "Innungen" der vereinigten Stadt.



Museen der Stadt Kempten

Kulturamt

Stadt Kempten (Allgäu)
Museen und APC
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. 08 31 / 25 25 200
Fax 08 31 / 25 25 463
museen@kempten.de


Copyright © 2017 Museen der Stadt Kempten | museen@kempten.de | www.kempten.de